Skorpione sind fast harmlos

Dass das kroatische Festland und auch die Inseln des Landes die Heimat zahlreicher Skorpione sind, die auch über Giftstachel verfügen, ruft bei vielen Touristen zunächst Unbehagen hervor. In diesem Zusammenhang muss man sich aber bewusst machen, dass nur die wenigsten Tiere aggressiv reagieren. Und selbst wenn es zu einem Angriff kommt, ist dieser in der Regel harmlos. Experten gehen zudem davon aus, dass der Stachel eines kroatischen Skorpions die menschliche Haut häufig nicht durchdringen kann und es folglich zu keinem schmerzhaften Stich kommt.

Ein paar Texte zum Thema

Kroatien ist die Heimat unterschiedlichster Skorpione



Viele Menschen vermuten Skorpione in der Wüste und rechnen im Kroatien-Urlaub nicht mit einer Begegnung mit einem solchen Tier. So kann es durchaus zu einer Schrecksekunde kommen, wenn man wider Erwarten einen Skorpion in Kroatien erblickt. Dabei handelt es sich keineswegs um ein entlaufenes Tier, denn Skorpione sind Teil der natürlichen Fauna in Kroatien. Touristen sollten sich im besten Fall schon vor der Abreise mit den Besonderheiten der kroatischen Tierwelt vertraut machen und sich unter anderem über die hiesigen Skorpione informieren.

In Kroatien besonders verbreitet sind vor allem die Euscorpius-Arten, die allesamt eine Größe zwischen drei und fünf Zentimetern erreichen und in einer braunen Färbung daherkommen. Mittlerweile kennt die Wissenschaft mehr als 15 Arten dieser Gattung, die im Wesentlichen nur im europäischen Raum in Erscheinung tritt und hier steiniges bis felsiges Terrain bevorzugt. Unter Steinen, an Hauswänden oder auch an alten Steinmauern kann man beim Wandern in Kroatien somit durchaus auf einen Skorpion treffen.



Die Giftigkeit von Skorpionen in Kroatien

Die Medien stellen Skorpione oftmals als tödliche Gefahr dar, die dem Menschen mehr oder weniger auflauert. Dass Touristen im Kroatien-Urlaub beim Anblick eines Skorpions in Panik geraten, ist daher nicht ungewöhnlich. In der Regel ist die Angst aber vollkommen unbegründet, da Skorpione der Gattung Euscorpius grundsätzlich als harmlos gelten. Mit ihren Scheren und dem Stachel sind diese Spinnentiere jedoch eine mitunter furchteinflößende Erscheinung. Eine Begegnung mit einem Skorpion kann außerdem auch durchaus schmerzhaft sein. Lebensgefahr muss man aber nicht fürchten, weil die kroatischen Skorpione als mindergiftig gelten. Die Giftigkeit ist mit einem Bienenstich vergleichbar. Nichtsdestotrotz lassen sich Überreaktionen und Allergien nicht ausschließen, weshalb man bei schwereren Symptomen auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen sollte.