Eidechsen sind harmlos

In Kroatien sind die Eidechsen absolut harmlos und nicht giftig, jedoch lassen nicht alles mit sich machen. Entsprechend können Sie auch zubeißen, jedoch der biss ist eher als ein Kratz als Biss. Und dann nur wenn sie überhaupt kein andere Ausgang haben.

Ein paar Texte zum Thema

Vielfältige Eidechsen bevölkern Kroatien



Kroatien bietet perfektes Terrain für die Eidechsen

Eidechsen Von der adriatischen Küste über zahlreiche Inseln und die pannonische Tiefebene bis hin zum dinarischen Gebirge präsentiert sich Kroatien nicht nur als perfektes Terrain für einen abwechslungsreichen Aktivurlaub im Südosten Europas, sondern auch als Heimat unterschiedlichster Eidechsen (werden oft als Echsen bezeichnet). Nicht nur in geschützten Gebieten, wie zum Beispiel dem Nationalpark Plitvicer Seen, Naturpark Medvednica und Nationalpark Kornaten, können Echsen den Weg kreuzen und beispielsweise im Rahmen einer ausgedehnten Wanderung beobachtet werden. Zudem ist es auch möglich, dass die eine oder andere Echse im Garten des gebuchten Ferienhauses zu sehen ist.



In Kroatien vorkommende Eidechsen

Eidechsen in Kroatien Eine Wanderung durch die facettenreichen Landschaften Kroatiens ist für Liebhaber exotischer Tiere ein ganz besonderes Erlebnis. Auf Schusters Rappen kann man sich am besten auf Entdeckungstour begeben und unter anderem nach Echsen Ausschau halten. Die Kroatische Gebirgseidechse Iberolacerta horvathi lässt sich oftmals nur von aufmerksamen Beobachtern entdecken und ist in feuchten Gebieten im Gebirge zuhause. Auf der Insel Krk sowie in vielen anderen Regionen Kroatiens, die mit vegetationsreichen Karstflächen aufwarten können, lebt auch die Riesen-Smaragdeidechse Lacerta trilineata. Mit mehr als 50 Zentimetern ist diese Echse eine imposante Erscheinung. Urlauber müssen eine solche Begegnung aber keineswegs fürchten, denn Riesen-Smaragdeidechsen sind sehr scheu und ergreifen rasch die Flucht.

Dalmatinische Spitzkopfeidechsen sind wie der Name aussagt in Dalmatien beheimatet und gehören somit zu den in Kroatien vorkommenden Echsen. Die Dalmatolacerta oxycephala erreicht eine Länge von bis zu 20 Zentimetern und bevorzugt die südkroatische Küstenregion sowie die vorgelagerten Inseln als Lebensraum. Steinige Gebiete, wie zum Beispiel Felswände, bieten beste Lebensbedingungen für die Dalmatinische Spitzkopfeidechse. Zudem hält sich diese gerne an Steinmauern auf, so dass aufmerksame Urlauber entlang der kroatischen Adria immer wieder die Gelegenheit haben, diese Eidechsen zu beobachten. Vielleicht dient sogar ein kleines Mäuerchen im Garten des gebuchten Ferienhauses als Habitat für eine Dalmatinische Spitzkopfeidechse. Mauereidechsen sind hier möglicherweise ebenfalls zu finden, da sie ein ähnliches Habitat benötigen.



Einzigartige Kulisse der Adria - faszinierende Tierwelt

Eidechse Nicht nur die einzigartige Kulisse der Adria, sondern auch die faszinierende Tierwelt verleiht dem Reiseland Kroatien eine gewisse Exotik. Urlauber bekommen hier die Gelegenheit, unterschiedlichste Echsen und auch Geckos in ihrem natürlichen Lebensraum zu erleben. Im Zuge dessen bekommt man einen Eindruck davon, wie die Echsen, die man ansonsten vielleicht nur aus dem Zoo kennt, wirklich leben. Touristen, die die eine oder andere Echse entdecken, müssen keine Gefahr fürchten, sollten aber dennoch Abstand halten, um die Reptilien nicht zu stressen.

Foto Urheber Recht: "Eidechse 1" by Siga; "Eidechse 2" by Aconcagua are licensed under a Creative Commons license: creativecommons.org/licenses/by/3.0/